Escort
Domina Kontakt

Wir sind täglich von 12.00 Uhr bis 2.00 Uhr erreichbar.

SMS werden nicht beantwortet.

Anrufe ohne Nummer werden nicht angenommen.

Buchung unter:
+43699 10 10 90 80
Buchungs Formular

Ohrfeigen – Erziehungs Praktik zur Erniedrigung und Demütigung

Gut gesetzte Ohrfeigen, versiert und schmerzhaft ausgeführt, sind ein legitimes Erziehungsmittel für den Sub. Die richtige Ohrfeigen Kombination sind: Kraft, Geschwindigkeit, eine gehörige Portion Sadismus und jede Widerrede hat sich erledigt.

Ohrfeigen werden in der BDSM-Erziehung zur Disziplinierung des Sub eingesetzt. Harte Ohrfeigen können den Sub auch erregen, da die Durchblutung angeregt wird. Rote Wangen sind ein Zeichen für die Bestrafung durch Ohrfeigen der Herrin.

Ohrfeigen zur Begrüssung gefällig?


Bei Rollenspielen wie z. B. Lehrerin/ Schüler werden Ohrfeigen mit der nackten Hand ausgeteilt. Weitaus  intensiver ist die Bestrafung durch Ohrfeigen, die mit Lederhandschuhen oder mit Lackhandschuhen ausgeführt werden. Zu den extremen Erziehungspraktiken gehören Ohrfeigen mit nassen Handschuhen, Nietenhandschuhen oder auf die Wangen, die vorher mit Schnee bzw. Eis eingerieben wurden.
Die Herrin kann den zu behandelten Sub mit Ohrfeigen  in einen beschämenden Zustand bringen, dies kann vor anderen Menschen oder in der Öffentlichkeit passieren. Die Züchtigung und Bestrafung durch Ohrfeigen lehren den Sklaven Gehorsam seiner Herrin gegenüber.

Als Zeichen der Macht werden dem Sub mehrere Ohrfeigen hintereinander, die laut klatschend verabreicht werden, verabreicht. Viele Subs  schätzen die körperliche Berührung, die sie durch die Ohrfeigen der Herrin bekommen,  als Zuwendung.

Wenn Du unfolgsam bist, wird die eine oder mehrere Ohrfeigen, bei einem Hausbesuch oder Hotelbesuch in Wien, Dich wieder auf den richtigen Weg bringen.